Filmpreis gewonnen!

Auf dem 36. Filmfestival "Agrofilm" vom 05.-12.10.2020 in der Slowakei haben wir mit unserem Beitrag "Wenn die Nahrung knapp wird" (When Food Gets Scarce) den Ehrenpreis der Universität Nitra gewonnen.Filmemacher aus 23 Nationen hatten ihre Arbeiten eingereicht.



Bildschirmfoto 2020-10-22 um 18.14.49

Ankündigung

Bildschirmfoto 2020-06-29 um 18.29.40

Abstand

Bildschirmfoto 2020-03-21 um 11.55.18

Für das perfekte Kino-Erlebnis: Neue TV-Geräte ergänzen Filme um Husten und Popcorntüten-Geraschel

Las Vegas (dpo) - Bei der CES in Las Vegas waren sie die Sensation: Fernseher, die noch mehr als jemals zuvor das Gefühl geben, einen Film im Kino anzuschauen. Mehrere Hersteller präsentierten auf der weltgrößten Fachmesse für Unterhaltungselektronik Geräte, die unter anderem realistische Hustengeräusche und Popcorngeraschel abspielen.
"Aktuelle TV-Geräte kommen zwar von Bildschirmgröße, Bildschärfe und Sound immer mehr an Kinoqualität heran, aber es gibt auch zahlreiche Aspekte, die bislang noch fehlten", erklärt etwa ein Sprecher von Sony. Der neue ZH8 etwa lässt dank Surroundsystem regelmäßig Hustgeräusche und Popcorngeraschel aus allen Richtungen ertönen. Selbst an gelegentliches Handygeklingel mit anschließendem empörten Stöhnen hat man gedacht.
Doch auch die Konkurrenz bietet verlockende Features, die für das perfekte Kino-Feeling im eigenen Wohnzimmer sorgen sollen. So stellte Samsung ein Modell vor, das standardmäßig vor jedem Film 45 Minuten Werbung zeigt. Zudem huschen gelegentlich Schatten durch das Bild, während sie sich flüsternd entschuldigen.
LG wiederum wartet mit dem ersten TV-Gerät auf, das geschwätzige Sitznachbarn simuliert. So kann vor jedem Film zwischen den Modi "Klugscheißer", der jede historische oder physikalische Ungenauigkeit erklärt, "Spaßvogel", der jede Schlüsselszene mit flachen Wortwitzen kommentiert, oder "vom Genre genervte/r Partner/in" gewählt werden.
Die wohl perfekteste Simulation bietet jedoch das neue Spitzenmodell von Philips, das über eine eingebaute Kamera mit einer sogenannten Food-Detection-Software verfügt. So bucht das Gerät automatisch immer dann, wenn man einen Snack (z.B. Chips) oder ein Getränk beim Filmeschauen verzehrt, zwischen 7,99 und 49,99 Euro vom Konto ab.

TV-Programmhinweis:

planet e.
Wenn die Nahrung knapp wird
High-Tech Farmen für die Zukunft

Film von Hartmut Idzko


Rasantes Bevölkerungswachstum, zunehmende Verstädterung, Klimawandel und ausgelaugte Böden - die Produktion unserer Nahrungsmittel wird zu einer immer größeren Herausforderung. Sind senkrechte Farmen eine Lösung?

Um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren muss die Landwirtschaft ihren Ertrag in den kommenden 30 Jahren verdoppeln. Doch die Ackerflächen sind knapp. Die Landwirtschaft wird sich also drastisch verändern.

Eine Möglichkeit, alle Menschen mit Nahrung zu versorgen, ist der vertikale Pflanzenanbau. Dabei werden unterschiedliche Nutzpflanzen in geschlossenen Häusern senkrecht übereinander in verschiedenen Etagen angepflanzt. Erfunden wurde diese Methode in Japan, wo schon viele dieser Pflanzenfabriken produzieren.



PH Vertical Farming